Landschulen

Landschulen

In den Landschulen teilen sich normalerweise mehrere Klassen einen Raum, meistens gibt es nur einen Lehrer. Anfangs wird auf Quechua unterrichtet, später kommt dann Spanisch dazu.

Wenn eine neue Klasse eingerichtet oder ein neuer Lehrer eingestellt werden muss, müssen in den ersten 3 Jahren die Eltern der Schüler für das Gehalt des Lehrers aufkommen. Viele können allerdings nur in Naturalien bezahlen. Daher stellen die Schulen Anträge für die Finanzierung der Lehrer an Schwester Verena. Der Missionskreis Andechs beteiligt sich an Lehrergehältern. Schüler konnten mit Schulkleidung, Schulmaterial wie Heften, Stiften, Büchern u.ä. unterstützt werden. Außerdem wurde die Erweiterung des Schulzentrums und der Bau einiger Landschulen mit Hilfe des Missionskreis ermöglicht.

In den Landschulen wird teilweise nur bis zur 6. Klasse unterrichtet, in manchen bis zur 9. Klasse. Wer weiter lernen möchte, geht dann weiter bei Schwester Verena in die Schule.


Kindergarten auf dem Land
Kindergarten auf dem Land
Landschule in Pucara
Landschule in Pucara

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken